Bräuche rund um’s Salz

Bräuche rund um Salz haben sich im Laufe der Jahrtausende entwickelt und haben zum Teil noch heute Bestand. In vielen Kulturen zählten und zählen Brot und Salz zu den Grundnahrungsmitteln und standen im Zusammenhang mit geleisteter Arbeit. Da Salz in vielen Regionen nur mit Mühe und hohen Kosten beschafft werden konnte, galt es als wertvolles „Luxusprodukt“.

Salzsorten – das hat die Welt zu bieten

Salzsorten sind absolut im Trend. Genau wie verschiedene Salzmischungen, Öle, Essige und Senfe machen Sie nicht nur das Angebot auf dem Tisch attraktiver, sie gehören schon fast zum guten Ton bei Gourmets, Feinschmeckern und Hobbyköchen. Es gibt unzählige Salzsorten in den verschiedensten Farben und Geschmacksintensitäten. Die seltensten, schönsten oder besondersten Salze zeigen wir Euch hier 😋

Meersalz von SALDORO – Produkt des Jahres 2019

Spalte bearbeiten
Unser grobes Meersalz ist zum Produkt des Jahres 2019 gewählt! Es wird auf natürlich Weise durch Sonne und Wind getrocknet und aus den Meeres-Salzgärten im Iberischen Naturpark in Spanien gewonnen.

Wie kommt das Salz eigentlich ins Meer?

Ein Bad im Meer, Salz auf der Haut und Sonne im Gesicht, so fühlt sich der Sommer an. Aber wird man beim Baden im Meer von einer Welle erwischt, brennen schnell die Augen und das Salzwasser im Mund schmeckt auch nicht so gut. Das liegt daran, dass das Meerwasser durchschnittlich zu 3,5% aus Salz besteht.